FASTENBRECHEN12
fastenbrechen1

fastenbrechen

Der neunte Monat Ramadan des islamischen Mondkalenders ist die alljährliche Fastenzeit der Muslime. An verschiedenen Fastentagen lädt jeweils ein Gemeindemitglied zum gemeinsamen Fastenbrechen in den Speiseraum ein. Hierzu kommen allabendlich bei Sonnenuntergang etwa 100-200 Personen.

In den Nächten des Ramadan wird in der Moschee das sogenannte „tarawih-Gebet“ verrichtet, während dem über den ganzen Monat verteilt der Text des Heiligen Koran einmal von Anfang bis Ende vorgetragen werden soll. Besonders an den Wochenenden nehmen viele Muslime diese Gelegenheit war. Andere folgen im letzten Drittel des Monats dem Brauch des Propheten und verbleiben Tag und Nacht in der Moschee, die dann jedermann zu diesem Zweck geöffnet ist.

In der 27. Nacht des Ramadan erinnert man sich während eines besonderen Nachtgebetes der erstmaligen Offenbarung des Koran. Zu diesem Gebet kommen über 300 Muslime.

Am Ende der Fastenzeit entrichten die Muslime die sogenannte „sadaqatu-l-fitr“ (Spende zum Fastenbrechen), die am Festtag bedürftigen Menschen übergeben wird. Hierzu hat die Moschee einen Fond eingerichtet, der Abgabe und Verteilung dieser Spenden erleichtert.

fastenbrechen2
Impressum
DITIB - Türkisch - Islamische Gemeinde zu Schwelm e.V.
Hattinger Str. 20
58332 Schwelm

Telefon: 02336 – 47 25 99
E-Mail: moschee-schwelm@gmx.de